Zielwasser trinken und blind schießen

Fußballweltmeisterschaft - ein Familienevent mit Sport, Spaß und Spannung

Vom 14. Juni bis 15. Juli findet in Russland die Fußball-Weltmeisterschaft statt. 32 Mannschaften werden antreten – darunter auch Deutschland. Hier ein paar Vorschläge für diejenigen, die das Rudelgucken gerne zu einem Familienevent mit Sport, Spaß und später dann Spannung ausgestalten wollen – auf dem Weg zum fünften Stern. 

Fussball schnippen
benötigt werden: weißer Karton, Farbstifte, Schere

Lege deine Hand auf den Karton und male oben an den Fingerspitzen und unten am Handballen einen kleinen Strich. So groß wird in etwa deine Spielfigur. Nun malst du zwischen den beiden Markierungen einen Kopf, Oberkörper und Shorts. Schneide alles aus und male dem Spieler Gesicht, Haare und Trikot mit dem Namen des Kindes. Dann schneidest du in die  Shorts zwei Löcher, durch die du deine Finger stecken kannst.

Melonenbowle - Zielwasser trinken
siehe Rubrik Rezept

Karotten-Nuss-Bällchen - Ball versenkt
siehe Rubrik Rezept

Spiele:

Blindschuss
2 Stöcke oder Hütchen, 1 Ball, Augenbinde

Die 2 Stöcke oder Hütchen markieren das Tor. Mit etwas Abstand stellt sich der Spieler mit dem Ball vor dem Tor vor. Dann werden ihm die Augen verbunden und er muss versuchen das Tor zu treffen. Jeder hat 5 Versuche. Gezählt werden nur die Treffer. Dann sind die anderen Spieler dran. Wer die meisten Tore erzielt hat, hat gewonnen. Sollten einige Spieler die gleiche Trefferzahl haben, kommt es zum Stechen und der Abstand zum Tor vergrößert.

Kegelschießen
1 Ball, Kegel oder Flaschen gefüllt mit Sand oder Wasser

Die Plastikflaschen nebeneinander oder versetzt aufstellen. Abstand abmessen und dann versucht der erste Spieler die Kegel umzuschießen. Dafür hat er genau so viele Versuche wie Kegel aufgestellt sind. Dann sind die anderen Teilnehmer an der Reihe. Derjenige, der die meisten Kegel umgeschossen hat, hat gewonnen. Bei Gleichstand gibt es ein Stechen.

Zielschießen
1 Ball, Karton oder Blumenkübel

Ein Karton oder Blumenkübel wird so aufgestellt, dass der Ball in die offene Seite hineingeschossen wird. Der Spieler legt sich den Ball zurecht und versucht in den Karton zu treffen. Gezählt werden die Versuche, die er braucht, um den Karton zu treffen. Danach in der nächste dran. Derjenige mit den wenigsten Schüssen hat gewonnen. Den Blumenkübel kann man entweder hinlegen oder aufstellen. Dann ist es natürlich schwieriger, weil der Ball hineinlupfen muss.    

Fotos: © Julia Hoersch, AT Verlag

Claudia Seifert, Gesa Sander, Julia Hoersch, Nelly Mager
Kinder-Party-Küche:
Wir kochen und feiern das ganze Jahr

184 Seiten, AT Verlag
ISBN 978-3-03800-843-9
19,95 Euro