Rauf aufs Eis!

In der Region gibt es viele Möglichkeiten, die Schlittschuhe zu schnüren

Das Eis ist frisch gewienert, die öffentliche Laufzeit vorüber, die Kratzer und Spuren auf der Fläche beseitigt. In den nächsten zwei Stunden gehört die Oetker-Eisbahn den Eiskunstläufern des DSC Arminia Bielefeld. Es ist Freitagnachmittag, schon dämmrig, die Scheinwerfer strahlen. Und später dann ab 19 Uhr wird die Anlage noch beschallt. Es findet in jeder geraden Kalenderwoche die Eisdisco statt, bei der sich Jugendliche und Junggebliebene zu aktuellen Hits bewegen.

Das macht auch Leonie gerne. Die Elfjährige freut sich in der Wintersaison darauf, dann mit ihrem Vater Runden auf dem Eis zu drehen und mit den anderen Besuchern Spaß zu haben. Doch zuvor ist sie eine der jungen Läuferinnen, die ihre Lauftechnik im Training  vertieft. Heute schaut ihre Mutter Corinna zu: „Es lohnt sich nicht immer wegzufahren und so schauen ich oder mein Mann gerne auch im Training zu.“ Und da ist sie nicht die Einzige. Die jungen Eisläufer haben schon einige Erfahrung und zeigen ihre Anmut auf dem Eis bei Figuren wie Hocke, Storch, Fisch oder Flieger. Auf der Bahn gleich nebenan versuchen sich junge Anfänger, die nicht nur das Fahren, sondern heute auch das Fallen üben. Auch das gehört dazu und will gelernt sein. Ganz wichtig: Ob Profis oder Anfänger – immer mit Handschuhen fahren. Sie schützen nicht nur vor Kälte, sondern auch den Kufen.

Mit Schlittschuhlaufen kann man früh beginnen. Ortswechsel. Jeden Donnerstag steht auch beim Familienzentrum Luftikus in Bad Oeynhausen Eiskunstlaufen auf dem Programm. Das Familienzentrum hat für seine Kinder ein Konzept zu Sport und Bewegung entwickelt, beim dem Tanzen, Inliner, Schwimmen, Turnen, Bewegung am Ball und neuerdings Tennis dazu gehören. Und eben auch Eiskunstlaufen. „Im Sommer fahren unsere Kinder Inliner und daraus hat sich dann als Fortführung im Herbst/Winter das Eiskunstlaufen entwickelt“, erklärt Heike Raabe, Leiterin des Familienzentrums. Durch ihren Sohn, der im Eistanzen sehr aktiv war, brachte sie auch den entsprechenden Background mit. Und diejenigen, die dem Kindergartenalter schon entwachsen sind, bleiben dieser Sportart in einer weiteren Gruppe treu und trainieren weiter mit.  

„Eiskunstlauf hat ganz viele Vorteile. Die Kinder lernen ganz viel.“ Es wird eine unterschiedliche Koordination der Arme und Beine gefordert. Das wirkt sich positiv auf die Konzentration ebenso auf die Grob- wie auch die Feinmotorik aus. „Es ist eine ganzheitliche Förderung, stärkt Körpergefühl und Koordination.“ Donnerstags geht es in die Eishalle nach Herford, aber sobald der Weihnachtsmarkt in Bad Oeynhausen eröffnet hat, auf die Eisbahn vor Ort. „Die Fahrten nach Herford organisieren die Eltern. In der Weihnachtszeit haben wir es dann einfacher“, freut sich Raabe über die Unterstützung durch das Staatsbad. Ihr Können präsentieren die Kinder immer bei der Eröffnung des Weihnachtsmarkts. Diesmal reisen sie mit dem Hasen Felix und seiner Freundin Sophie um die Welt reisen.

Schlittschuhlaufen ist also ein Spaß für die ganze Familie, der auch schon für jüngere Kinder ab 4 Jahren ein Vergnügen sein kann. Und wenn sie noch nicht so standfest sind, so gibt es vielerorts auch Laufhilfen in der Größe der Kinder, die Halt geben.

Foto: Lemgo Marketing

                                                                                                                                    res

In der Region gibt es viele Möglichkeiten zum Schlittschuhlaufen und vielerorts auch zum Eisstockschießen. Es wird nicht nur sportlicher, sondern auch weihnachtlicher Winterspaß geboten: 

Bielefeld
Auf der überdachten Oetker-Eisbahn können sich die Besucher bis 20. März auf 1.800 Quadratmetern vergnügen. Neben dem Oldieabend gibt es im wöchentlichen Wechsel freitags die Eisdisco, am 26. Dezember von 19-22 Uhr x-mas Disco, neu mittwochs von 18 – 22 Uhr Eisstockschießen   
www.bbf-online.de 

Herford
Die Eishalle „Im kleinen Felde“ bietet bis 31. März auf 3.500 Quadratmetern Eisspaß. Sie bietet auch für die ganz Kleinen eine Minidisco an,  2. Dezember von 15-18 Uhr Weihnachtsbäckerei
www.eishalle-herford.de

Bad Oeynhausen
Weihnachtsmarkt mit Eisbahn, Schlittschuhlaufen mitten in der City auf einer 15 x 25 Meter großen Eislaufbahn, bis 30. Dezember täglich von 11 bis 21 Uhr
www.weihnachtsmarkt-badoeynhausen.com

Lemgo
Im Lippegarten am Rand der Fußgängerzone gibt es die Lemgoer Eiswelt. Eingerahmt wird die Eisbahn vom Südtiroler Hüttendorf
www.lemgoer-eiswelt.de

Rietberg
Der Gartenschaupark Rietberg hat auch für eine kurze Zeit (31. Dezember – 13. Januar) eine überdachte Eisbahn auf seinem Gelände aufgebaut
www.rietberg.de

Oelde
Auch im Vier-Jahreszeiten-Park gibt es vom 14. Dezember bis 7. Januar direkt neben dem Mühlensee eine 500 Quadratmeter große Kunsteisbahn
www.eisbahn-oelde.de

Versmold
Bis 12. Januar wird Winterspaß  auf der überdachten Eisbahn in Versmold geboten- mit Schlittschulaufen und Eisstockschießen
www.eisbahn-versmold.de