Äpfel mit Kohl-Hackfleisch-Füllung

Herzhaft süße Kombination für kalte Tage

Zutaten
400 g Weißkohl
Salz
2 Scheiben Toastbrot
300 g gemischtes Hackfleisch
1 Ei
40 g frisch geriebener Bergkäse
je 1 TL rosenscharfes und edelsüßes Paprikapulver
4 große Äpfel
1 große rote Zwiebel
1 TL getrocknete Thymianblättchen
50 g Sahne

 

Zubereitung   
Den Kohl waschen, vierteln, von den dicken Mittelrippenbefreien und in feine Streifen schneiden. Wasser zum Kochen bringen und salzen, die Kohlstreifen darin ca. 1 Minute

sprudelnd kochen lassen, kalt abschrecken und abtropfen lassen. Das Toastbrot in lauwarmem Wasser einweichen. Gut ausdrücken, zerpflücken und mit dem Hackfleisch, dem Kohl, dem Ei und dem Käse in eine Schüssel geben. Mit Salz und beiden Sorten Paprika würzen und gründlich durchkneten.

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Äpfel waschen und quer halbieren. Das Kerngehäuse mit einem Kugelausstecher entfernen und das Fruchtfleisch bis auf einen knapp 1 cm dicken Rand aus den Äpfeln lösen. Das Fruchtfleisch fein würfeln. Die Zwiebel schälen und fein hacken, mit den Apfelwürfeln und dem Thymian mischen, salzen und in eine ofenfeste Form geben.

Die Hackfleischmischung auf die Äpfel verteilen und die Äpfel nebeneinander in die Form setzen.

Die Äpfel im heißen Ofen ca. 35 Minuten backen, bis sie schön gebräunt sind und auf vier Teller verteilen. Die Apfel-Zwiebel-Mischung mit der Sahne verrühren, abschmecken und zu den Äpfeln servieren.

Dazu passt prima Kartoffelpüree.

©Gräfe und Unzer/ Fotograf: Klaus-Maria Einwanger

 

Cornelia Schinharl
Herbst, Winter, Gemüse!
Überraschend neue Rezepte für Kürbis, Kohl und Knolle
160 Seiten, GU Themenkochbuch
ISBN: 9783833834387
16,99 Euro