Spielzimmer unter freiem Himmel

Wer in Rietberg mit Kindern unterwegs ist, für den ist ein Besuch des Gartenschauparks schon Pflicht. Das 40 Hektar große Gelände der Landesgartenschau von 2008 ist nach wie vor mit seinen Spiellandschaften und Spielzimmern, aber auch Themengärten und Staudenflächen sowie seinen Freizeitangeboten ein lohnendes Ausflugsziel. Hier befindet sich auch ein Hochseilklettergarten, eine Kombination aus Waldseilgarten und Mastenparcour.

Das Kinderparadies liegt im Parkteil Rietberg-Neuenkirchen. Auf diesem Areal befinden sich zum Beispiel die verschiedenen Spielzimmer. Wie wäre es mit Trampolinspringen im grünen oder einem Beachvolleyballspiel im gelben Zimmer? In diesen Spielarealen wie auch dem roten mit dem Rutschen- und Kletterterminal dreht sich alles um Bewegung. „Bei schönem Wetter sind wir gerne hier“, verrät Gabi Lachmann aus Delbrück, während sie ihrer Tochter Ida aus der Riesenkugel hilft: „Die Kinder haben hier so viele Möglichkeiten zum Spielen.“

23 Meter hoch ist der Rutschenturm, der von Kindern und Erwachsenen erklommen werden kann und einen prima Blick über das Parkgelände bietet. Der Rückweg kann dann über die Treppe oder -noch schneller- zwei Röhrenrutschen genommen werden. Ob nun Wikingerschiff, Regenvorhang oder Barfußlehrpfad- im Gartenschaupark finden sich viele Angebote mit hohem Spaßfaktor. Nicht nur für Kinder.

Info: ganzjährig geöffnet bis zum Einbruch der Dunkelheit, im Sommer bis spätestens 22 Uhr. Einlass ist täglich von 6 bis 19 Uhr. Hunde und Fahrräder sind auf dem Parkgelände nicht erlaubt.