ANZEIGE


 


 

ANZEIGE

Bratapfel fürs Brötchen

Apfelkonfitüre mit Rosinen und Gewürzen verfeinert

Zutaten

2 Zitronen
1,5 kg säuerliche Äpfel (z.B. Jacob Fischer oder Boskop)
2 Zimtstangen 
1 TL gemahlener Koriander 
1 Msp. gemahlene Nelken 
600 g Gelierzucker 2: 1  
80 g Rumrosinen

Für 8 Gläser à 210 ml
1 Std. Zubereitung
12 Std. Ziehen
ca. 1 Jahr haltbar

Zubereitung

Die Zitronen halbieren und auspressen. Die Äpfel waschen, vierteln und schälen. Kerngehäuse, Blüten- und Stielansatz entfernen. Fruchtfleisch in 0,5 cm große Stücke schneiden. 1,1 kg abwiegen, mit dem Zitronensaft in einen großen Topf geben. Zimtstangen mit den anderen Gewürzen und dem Gelierzucker zu den Äpfeln geben und über Nacht ziehen lassen.

Die Apfelmischung zum Kochen bringen und bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Rühren 4–5 Minuten sprudelnd kochen lassen. Die Rosinen unterrühren und kurz mitkochen. Gelierprobe machen. Die Zimtstangen entfernen. Die fertige Konfitüre in die Gläser füllen. Gläser sofort verschließen, auf den Deckeln stehend 5 Minuten abkühlen lassen, dann umdrehen.

Tipp

Wird die Konfitüre rasch verbraucht, kann man noch 100 g geröstete Mandelstifte mit hineingeben. Bei längerer Lagerung (mehr als 3 Monate) verändern sie jedoch ihren Geschmack. Anmerkung: Für Kinder nur Rosinen verwenden. 

© Gräfe und Unzer Verlag / Fotografin: Anke Schütz