ANZEIGE


 


 

ANZEIGE

Karneval der Tiere

Und immer wieder die gleiche Frage: Als was gehst du? Eine der wichtigsten zur Zeit, so kurz vor Fasching. Indianer? Nein, schon da gewesen. Pirat? Zu einfach. Prinzessin? Will jedes Mädchen. Wie wäre es denn mal mit Karneval der Tiere? Zeigt doch mal den Dackelblick und schminkt Euch als Hund oder wenn ihr es wilder wollt, verwandelt Euch in einen Tiger oder Dinosaurier. Tierisch gut kommt bestimmt auch ein Zebra an...

Nachmachen ausdrücklich erwünscht

Ein fantasievoll geschminktes Gesicht macht die Maskerade erst richtig komplett. Mit den Tiermasken wird das Kostüm fast zur Nebensache. Glitzer, Glimmer und Farbe wirken oft schon für sich. Man muss kein Schminkprofi sein, um ein respektables Ergebnis hinzubekommen.

Zunächst das Gesicht mit Farbe grundieren. Für die Kinderhaut eignen sich wasserlösliche Farben, die dermatologisch getestet sind. Sie werden am besten zunächst mit einem feinen, leicht feuchten Schwamm aufgetragen. Tipp: Mit der helleren Farbe beginnen und dann dunkler werden. Feine Linien und Ausarbeitungen sind einfach mit einem Haarpinsel zu gestalten.

„Sehr hilfreich sind auch Bücher mit Schritt für Schritt Anleitungen. Diese sind wie die Schminkfarben mittlerweile in vielen Bastelgeschäften zu kaufen“, weiß Petra Borgmann. Sie ist Expertin fürs Schminken von Kindern und war für milkids kreativ.
Die Bielefelderin ist über ihre Tochter Malisa Ihuoma zum Kinderschminken gekommen und verwandelt Jungen und Mädchen bei Kindergeburtstagen und Firmenevents in fabelhafte, lustige und tierische Wesen. Sie selbst hat schon immer gerne gemalt und gezeichnet: „Aber keine Leinwand ist so schön wie ein glückliches Kindergesicht.“

www.ihuoma-kinderschminken.de