ANZEIGE


 


 

ANZEIGE

Rhabarbersirup

Zutaten
1 kg Rhabarber
650 g Zucker
400 ml Wasser
1 Limette

Zubereitung
Der Rhabarber wird ungeschält verarbeitet. Zunächst die Enden abschneiden und gründlich waschen. Dann das Gemüse in dünne Scheiben schneiden und in einem großen Topf mit dem Zucker mischen. (Rhabarber gehört botanisch zum Stielgemüse, obwohl er wie Obst zubereitet wird.) Zugedeckt ziehen lassen. Mindestens eine Stunde, besser mehrere Stunden.

So wird dem Rhabarber der Saft entzogen. Am besten rote Stangen verwenden. Sie sind weniger sauer als grüne und geben auch die rote Farbe. Anschließend die Limette auspressen und mit dem Wasser zum Rhabarbersaft geben. Alles einmal aufkochen und anschließend bei mittlerer Temperatur noch so lange köcheln lassen, bis der Rhabarber zu Mus zerfallen ist.

Die Masse durch ein feines Sieb oder Passiersieb seihen und erneut kurz aufkochen. Danach in zuvor sterilisierte Flaschen umfüllen.

Etwa 3 Esslöffel Sirup mit Mineralwasser aufgießen. Und fertig ist die selbstgemachte Limonade, die übrigens ein wunderbarer Durstlöscher ist. Das Mischungsverhältnis hängt vom eigenen Geschmack und von der Süße des Sirups ab.

Ein Hinweis für die Erwachsenen: Der Sirup schmeckt auch lecker in Kombination mit Sekt.

Tipp: Das Etikett wurde individuell auf www.jamlabelizer.com gestaltet.