Erlebnisgarten Hortus Vitalis

Entdecken und Verstecken

Es kann ganz schnell gehen die Aussichtsplattform in der Mitte des Irrgartens zu erreichen. Im Idealfall legt der Besucher gerade mal 160 Meter zurück und schon ist er am Turm angelangt. Es geht aber auch deutlich langsamer über 2,3 Kilometer
Weg. Diese Variante – ein Mischung aus umherirren und lustwandeln - ist sehr viel wahrscheinlicher und macht deutlich mehr Spaß.

Der Hortus Vitalis ist laut Betreiber der größte Irrgarten Deutschlands, ja Kontinentaleuropas. Direkt  angrenzend an den Kurparksee Bad Salzuflen wurde 2008 auf einer Fläche von über 5000 Quadratmetern das Areal von einem Landschaftsgärtner gestaltet, 4500 Lebensbäume nach Plan angepflanzt. Mit einer stattlichen Höhe von jetzt gut 2,20 Metern versperren sie nicht nur die Sicht, sondern auch bewusst den feinen Kiesweg. Also Kommando zurück.

Bevor man jedoch überhaupt in den Irrgarten gelangt, gilt es für jeden Besucher das magische Wassertor zu durchschreiten. So mancher ist schon nass geworden, muss er aber nicht. Den Regenvorhang kann man nämlich unterbrechen. Wie? Einfach nahe genug . . . Mehr wird an dieser Stelle nicht verraten. Nicht nur Pflanzen versperren den Besuchern den Weg, sondern hier und da auch Wasser. So wie Harry Potter müssen die Suchenden unterwegs Wasserspiele überwinden.

Aber nicht nur Geschick, auch Köpfchen ist auf dem Weg zum Ziel gefragt. Wer will kann an zehn Stationen, die im Labyrinth versteckt sind, kniffelige Fragen beim Irrgarten-Quiz beantworten. Wer alle Stationen gefunden und die Fragen richtig beantwortet hat, den erwartet am Ausgang eine kleine Überraschung. Sonja und ihre Eltern setzen sich im Labyrinth erst einmal auf einer Bank ab. Die Vierjährige freut sich schon auf den Spielplatz, ihre Eltern wollen zuvor die Teilnahmekarte noch komplett ausfüllen. „Die Stationen 2 und 6 fehlen uns noch.“ Also nach kurzer Pause und Stärkung weiterirren. Auf der Plattform angelangt, kann sich jeder von oben ein Bild von der Anlage mit seinen Winkelzügen machen und strategisch einen Weg zum Ausgang überlegen.

Der Hortus Vitalis ist nicht nur ein Irrgarten, sondern ein großer Erlebnisgarten für die ganze Familie mit angelegtem Heilpflanzen- und Kräutergarten sowie Spielbereich. Die Großen können sich bei Großschach und Boule verweilen, die Kleinen amüsieren sich mit Rutschen, Seilbahn, Sandkiste mit Wasserlauf
und Kletterturm.

Info:
Freitags bis sonntags sowie feiertags von 10.30 bis 18 Uhr geöffnet. Die Saison endet am letzten Sonntag im September. Kein Zutritt für Hunde.

www.hortus-vitalis.de